Irenes Pouringbilder

Was ist Pouring?

Acrylic Pouring ist eine beliebte Art und Weise, um Fluid Paintings zu erstellen. Bei dieser Technik werden Acrylfarben auf einen bespannten Keilrahmen gegossen. Die Farben laufen aus, breiten sich auf der Oberfläche aus und entfalten sich. Den Acrylfarben beigemischte Bindemittel und Öle helfen dabei, damit aufregende Zellstrukturen im Bild entstehen können.

Wie funktioniert Pouring?

Beim Acrylic Pouring werden die Farben auf den Malgrund gegossen. Für die konkrete Technik gibt es unterschiedliche Methoden.

Eine Methode besteht darin, die mit Pouring-Medium vermischten Acrylfarben in einem separaten Becher übereinander zu schichten (nicht rühren!). Dann wird der Malgrund (z. B. Keilrahmen) auf den Becher gelegt und beides zusammen umgedreht. Einen Moment abwarten, bis die Farbe sich gesetzt hat, und dann den Becher abheben. Nun fließen die Farben von alleine in unterschiedliche Richtungen ineinander und bilden abstrakte, überraschende Formen und Strukturen.

Alternativ können die einzelnen Farben auch direkt aus ihren Bechern auf den Malgrund geschüttet werden. Die Positionierung der Farben lässt sich so ein bisschen genauer steuern.

Um das Fließen zu verstärken, kann entweder der Malgrund bewegt oder weiteres Pouring-Medium (mit weißer Farbe vermischt) an den Rand der Farbform gegeben werden

Meine Bilder: